Orna Akad: „Wadi Milech“

Der Roman „Wadi Milech“, geschrieben von der israelischen Schriftstellerin Orna Akad, Tochter bulgarisch-jüdischer Eltern, seit ihrer Jugend in engem Kontakt mit der palästinensischen Bevölkerung des Landes und mit einem Palästinenser verheiratet, ist nun auch in deutscher Sprache erschienen. Der Roman handelt von zwei Hauptfiguren, einem Israeli und einer Palästinenserin aus Furadiss, südlich von Haifa, auf […]Weiterlesen

Termine

  • Literarischer Herbst: Anja Kampmann „Wie hoch die Wasser steigen“

    Anja Kampmann liest aus ihrem Debütroman „Wie hoch die Wasser steigen“. Auf einer Ölplattform vor der nordafrikanischen Küste verliert der Bohrarbeiter Wenzel Groszak in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund und seinen letzten Halt. Mit einem alten Pick-up und einer Brieftaube tritt er eine Odyssee quer durch Europa an. Wenzels Reise führt schließlich ins Ruhrgebiet, […]Weiterlesen

    27. LiteraTour Nord startet mit Inger-Maria Mahlke

    Von Oktober 2018 bis Februar 2019 findet die 27. LiteraTour Nord statt. Inger-Maria Mahlke, Thomas Klupp, Joachim Zelter, Saskia Hennig von Lange, Nino Haratischwili und Steven Uhly lesen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover aus ihren Neuerscheinungen und bewerben sich damit zugleich um den von der VGH Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro […]Weiterlesen

    Anke Bär: „Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war“

    Anke Bär liest aus ihrem Buch „Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war“. Ein Buch, das von einer Kindheit in der Nachkriegszeit erzählt und zu vielen Gesprächen zwischen den Generationen Anlass gibt. Lotte wohnt in einem Forsthaus, obwohl ihr Papa gar kein Förster ist. Grund dafür ist der Krieg, der ihrem Vetter Knut den Vater […]Weiterlesen