Eröffnung: poetry on the road 2016

Eröffnung des 17. Internationalen Literaturfestivals am 27. Mai. Seit 1999 begeistert das Literaturfestival „Poetry on the road“ Jahr für Jahr seine Gäste. Auch dieses Jahr steht die Stadt Ende Mai wieder ganz im Zeichen der Dichtkunst. Zum 17. Mal stehen weltbekannte Autorinnen und Autoren ebenso wie talentierte Neuentdeckungen auf den Bremer Bühnen und zeigen den […]Weiterlesen

Termine

  • „poetry on the road“ in der bremer shakespeare company

    Am 28. Mai kommen viele internationale PoetInnen in der bremer shakespeare company zusammen, um aus ihren Werken zu lesen und performen. Nur ein paar der Gäste an diesem Abend sind Andy Fierens (Belgien), Frank Witzel (Deutschland) und Tao Lin (USA). >> mehr Infos zur Veranstaltung >> mehr zu poetry on the roadWeiterlesen

    POETRY im bremen4u Café

    Am 28. Mai bietet das bremen4u Café nebst Kaffee und Kuchen auch Literatur zur Verköstigung. Am Mittag lesen und performen dort die Autoren Carolin Callies (Deutschland), Enrique Winter (Chile), Nora Bossong (Deutschland) und Tao Lin (USA). Die Moderation wird Elke Schlinsog, Radio Bremen/Deutschlandradio Kultur, übernehmen. Tao Lin (Foto: Noah Kalina), geboren 1983, ist der „It-Boy“ […]Weiterlesen

    POETRY in der Villa Ichon

    Am 28. Mai widmen sich die Autoren Suleman Taufiq (Syrien) und Mahmood Falaki (Iran) in Lesung und Gespräch mit Moderator Prof. Dr. Wolfgang Schlott dem brandaktuellen Thema von Lyrik in Zeiten von Flucht und Vertreibung. Suleman Taufiq (Foto: Timo Kabel) wurde 1953 in Syrien geboren und lebt seit 1971 in Deutschland. Er war Mitbegründer und […]Weiterlesen

    Poetry on the River

    Von der Straße an die Schlachte! Am 29. Mai führt poetry on the road die BesucherInnen auf die Hanseat Bremen / Hal Över. An diesem Vormittag lesen und performen unter anderem Meena Kandasamy (Indien), Suleman Taufiq (Syrien/Deutschland) und Carolin Callies (Deutschland). >> mehr Infos zur Veranstaltung >> mehr zu poetry on the roadWeiterlesen

    Literaturtipp zu Poetry on the road: „Wasabi dir nur getan?“ von Wiglaf Droste

    Eine Leseempfehlung von Vanessa Reiber, Mitarbeiterin des Literaturfestivals poetry on the road: „Nach dem Sex und vor dem Essen, schöne Lyrik nicht vergessen!“ – schon beim Lesen dieser kurzen „Dichterregel“ von Wiglaf Droste fällt auf: Dieser Mann hat Humor. Auf dem Cover des 2015 erschienenen Gedichtbands „Wasabi dir nur getan?“ läuft Droste als frecher Faunus […]Weiterlesen

    Der 2. Bremer Schulhausroman erscheint in Kürze!

    Zum zweiten Mal wurd an einer Bremer Schule das Projekt Schulhausroman durchgeführt, der den unheilverkündenden Titel „Dunkles Verlangen“ trägt. Betreut wird das Projekt vom Literaturhaus Bremen. Mit der professionellen Unterstützung des deutsch-türkischen Autors Osman Engin haben die 14 Schülerinnen der Wilhelm-Olbers-Schule gemeinsam an der blutigen Geschichte geschrieben. Es geht um Mord, so viel ist klar. […]Weiterlesen