Radio-Bremen-Krimipreis 2016 für Liza Marklund

Großartig konstruierte Plots zu aktuellen Themen – das begeisterte die Jury. Liza Marklund verwebt den Politthriller mit der Gesellschaftstudie. Auch ihr jüngster Roman „Verletzlich“, mit dem sie die überaus erfolgreiche Reihe um die Journalistin Annika Bengtzon abschließt, reiht sich in die Folge ihrer spannend erzählten Thriller ein. Die 1962 in Nordschweden geborene Journalistin, Verlegerin und […]Weiterlesen

Termine

  • Salon-Lesung mit Preisträgerin Liza Marklund

    Das Team vom Findorffer Bücherfenster gratuliert Liza Marklund zum Bremer Krimipreis – und freut sich, Ihnen die frisch gekürte Preisträgerin ganz persönlich vorzustellen. Weil das Bücherfenster kaum größer ist als ein Wohnzimmer, lädt die Buchhandlung zu einer Salon-Lesung, in der man der Autorin in nahezu privatem Rahmen begegnet. Die Krimis rund um die Redakteurin Annika Bengtzon […]Weiterlesen

    Prager Literaturstipendium – Der Blog

    Von Gesa Olkusz. Montag, 26. September 2016: Prag im späten September. Der Wochenmarkt am Ufer. Touristen und Anwohner mischen sich in der einmal angenehmen Menschenmenge, man probiert, schaut, setzt sich mit einer Köstlichkeit ans Wasser, in dem gierig die Schwäne schnappen. Spinnen an den Brückenbrüstungen. Die erstaunliche Anzahl von Tauben, aber wenig Krähen. Die beeindruckende […]Weiterlesen

    Bremer BuchPremiere mit Jochen Grünwaldt

    In den bei Donat erschienenen Büchern nimmt Jochen Grünwaldt Bremisches satirisch aufs Korn. Seit einiger Zeit versucht er jetzt, die früher populäre Verserzählung wiederzubeleben. In seinem neuen  Buch „SCHAUspiele“ stellt er eine bunte Reihe von Beispielen vor. Die Texte rufen zum Beispiel einzelne Nummern einer Zirkus-Vorstellung in lebendige Erinnerung: Da zwingt eine Dompteuse sechs feurige […]Weiterlesen

    Der vierte Fall für Martha Bulls Frau Friese

    Anfang September erschien Martha Bulls vierter Band der Peterswerder-Krimis um die Rentnerin Waltraud Friese: „Frau Friese und die finstere Verwandtschaft“. Eine organisierte Verbrecherbande treibt im Peterswerder ihr Unwesen, um mit dem „Enkel-Trick“ ahnungslosen älteren Menschen das Geld abzunehmen. Auch Waltraud Friese, Rentnerin aus dem Bremer Peterswerder und ihre Freundinnen geraten dabei ins Visier. Dazu erhält Frau […]Weiterlesen

    Bremer Schulhausroman startet durch!

    Als Profis mit dabei: Die Bremer Autorinnen Betty Kolodzy und Jutta Reichelt. Im Oktober geht das Projekt Bremer Schulhausroman in die dritte Runde. Mit der Schule am Ernst Reuter Platz ist in diesem Jahr erstmalig auch eine Bremerhavener Schule beteiligt. Außerdem mit dabei ist Klasse 8a der Oberschule am Park in Bremen. An beiden Schulen […]Weiterlesen

    Marion Poschmann auf „Literarischem Landgang“ in Oldenburg

    Das Projekt „Literarischer Landgang“, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land für hochkarätige deutschsprachige Schriftsteller, wird vom Literaturbüro Oldenburg auf der Grundlage einer Förderung durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg vergeben. Es setzt einen deutlichen Akzent in der bundesweiten Literaturförderung und betont zugleich Regionalität. Als zweite Stipendiatin trat die Schriftstellerin Marion Poschmann am 18. September […]Weiterlesen