Virtuelles Literaturhaus erhält großen Preis der Deutschen Kindergeldstiftung Bremen

Wir freuen uns riesig! Das virtuelle Literaturhaus hat für sein Programm „Das fliegende Klassenzimmer“ den mit 30.000 €uro dotierten Jubiläumspreis der Deutschen Kindergeldstiftung Bremen erhalten. Gestern Abend wurde im Theater 11 – Corona-bedingt in kleinem Rahmen – das Literaturhaus mit dem Sonderpreis für seine geplanten Literaturvermittlungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Bremen-Nord ausgezeichnet.

Foto: Bertold Frick (Deutsche Kindergeldstiftung Bremen), Heike Müller (Virtuelles Literaturhaus), Andrea Merrath und Stephan Wegner (OS Sandwehen)


Mit dem Programm „Das fliegende Klassenzimmer“ wird Literatur für Kinder und Jugendliche innerhalb und außerhalb des Klassenzimmers lebendig. In Kooperation mit der Oberschule In den Sandwehen in Bremen-Lüssum wird in den kommenden Jahren von 2021 – 2023 ein umfassendes Literaturvermittlungsprojekt von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe angeboten werden. Ein Poesiefestival für Kinder bildet den Höhepunkt des Programms. Als aktiver Kulturpartner begleitet das Literaturhaus Mädchen und Jungen über die gesamte Schulzeit und ermöglicht ihnen Wege zu literarisch-ästhetischer Bildung und zu dauerhafter Teilhabe am kulturellen Leben.

>> www.deutsche-kindergeldstiftung.org

>> www.sandwehen.de

Foto: Christopher Klerings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.