Verleihung Bremer Literaturpreis [5:01]

Der Leipziger Schriftsteller Clemens Meyer hat im Rathaus den Bremer Literaturpreis 2014 erhalten. Die Auszeichnung wurde zum 60. Mal vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert. Der 36-jährige Autor erhielt den Preis für seinen jüngsten Roman „Im Stein“. In der Begründung der Jury heißt es, der Preis gehe an Meyer „für seinen Roman „Im Stein“, der in einem kunstvollen Chor von Stimmen zwischen Wendezeit und Gegenwart  die Rückseite der bürgerlichen Gesellschaft hervortreten lässt: die Welt, in der das Leben verkauft wird und die Körper zu Waren werden. Mit expressiver Sprachkraft lässt dieser ungestüme Roman im scheinbar  Dokumentarischen der Lebensläufe seiner Figuren die Mythologie der Unterwelt aufscheinen.“

>> mehr hören

27. Januar 2014 | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.