Ulrike Draesner im Gespräch [35:32]

In ihrem neuen Roman Sieben Sprünge vom Rand der Welt macht Ulrike Draesner Flucht, Vertreibung und Heimatverlust im Jahrhundert der Kriegs- und Nachkriegszeit zum zentralen Thema. Die wichtigsten Schauplätze sind Deutschland und Polen. Diesen Roman schrieb sie vor dem Hintergrund ihrer eigenen Familiengeschichte. Für die Recherche reiste sie unter anderem nach Wroclav – in jene Stadt, die früher Breslau hieß und aus der ihre Vaterfamilie stammt. Ein Gespräch mit Silke Behl.

>> mehr hören

Freitag, 11. April 2014 | Nordwestradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.