Tapetenwechsel

Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch

 

Das Förderprogramm „Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch“ ist eine Form der Schriftsteller*innenförderung, die es Autorinnen und Autoren aus Deutschland ermöglicht, sich während eines Aufenthalts in Tschechien ganz ihren künstlerischen Tätigkeiten zu widmen. Vergangenen Freitag hat die Jury die in Essen lebende Schriftstellerin Karosh Taha für das Stipendium in Prag ausgewählt.

 

Portrait-Foto der Autorin Karosh Taha
© Havin Al Sindy

Karosh Taha, geboren 1987 in der kurdischen Stadt Zaxo, lebt und schreibt im Ruhrgebiet. Ihr Debütroman erschien unter dem Titel „Beschreibung einer Krabbenwanderung“ 2018 bei DuMont. 2020 erschien ihr zweiter Roman „Im Bauch der Königin“, ebenfalls bei DuMont. Für ihr Werk erhielt Karosh Taha 2018 den Förderpreis des Landes NRW, außerdem war sie bereits für den Ulla Hahn Preis und den Kranichsteiner Förderpreis nominiert.

Karosh Tahas Vorhaben, die gegenwärtige Literatur in Prag zu erkunden, hält die Jury für vielversprechend. Getragen ist das Projekt von einem erkenntnistheoretischen Ansatz, der anerkennt, dass Literatur Realität nicht nur spiegeln, sondern auch kreieren kann. Mit Kafkas und Maxim Billers Büchern – aber auch dem Baedeker - geht sie auf Spurensuche und schärft den Blick für die unterschiedlichsten Überschreibungen, die die Stadt in der Vergangenheit erfuhr. Sie zieht sowohl die historische Entwicklung der Stadt als auch die aktuelle Situation in Betracht und spannt den Bogen zwischen dem Erzählen der Realität und der Realität des Erzählten. Karosh Taha nimmt dabei die eigene Perspektive nicht aus und stellt sich somit einer Aufgabe, bei der die Wahrnehmung als solche in den Mittelpunkt gerät und der Begriff des multiperspektivischen Erzählens spannend erweitert wird.

Karosh Taha wird ihr vierwöchiges Aufenthaltsstipendium voraussichtlich am 1. Mai 2021 in Prag antreten. Zusätzlich wird eine Zahlung in Höhe von 1.000.- € für das Stipendium gewährt.

>Karosh Taha im Literaturmagazin


Die Jury: Dr. Silke Behl (Virtuelles Literaturhaus Bremen e.V.), Libuse Cerna (Globale e.V.), Philine Griem (Künstlerhäuser Worpswede e.V.)

Das Förderprogramm „Tapetenwechsel – Ein deutsch-tschechischer Literaturaustausch“ wird realisiert vom virtuellen Literaturhaus Bremen e.V., Globale e.V., den Künstlerhäusern Worpswede e.V., dem Tschechischen Literaturzentrum (Sektion der Mährischen Landesbibliothek) und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.