Peter Suhrkamp – Lebenswege

Ausstellung im Haus im Park.

4236_11_suhrkamp„Ich hatte den Krieg an schwersten Stellen und in exponierten Lagen mitgemacht, war 1918 völlig an ihm zerbrochen gewesen. Kurz gesagt: er hatte mich ins Irrenhaus gebracht“.

Die Wanderausstellung zum 125. Geburtstag von Peter Suhrkamp (Foto: Englert) zeigt die wechselhafte Lebensgeschichte einer faszinierenden Persönlichkeit zwischen dem Kaiserreich, der Nazizeit und dem Nachkriegsdeutschland.

Im Rahmen der Ausstellung finden außerdem ein Vortrag („Suhrkamp, der „Große Krieg“ und die Bremer Psychatrie“) sowie eine Lesung („Munderloh“) statt.


>> Ausstellungsflyer


Öffnungszeiten der Galerie: Mi – So / 11 Uhr – 18 Uhr / Eintritt 4 € / 2 € Gruppenführungen auf Anfrage: 5 € / 2,50 €. Die Ausstellung wird bis zum 5. Februar 2017 gezeigt.

Anmeldung: info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.