Literaturhaus Europa öffnet seine Tore

copy-ELit_Literaturhaus_vl_2

Die Initiatoren der Europäischen Literaturtage, bei denen das virtuelle Literaturhaus Bremen bereits mehrfach zu Gast war, gründen das „Literaturhaus Europa“. Eine weitere virtuelle Begegnungsstätte, die es Kulturschaffenden aus allen europäischen Ländern er­möglicht, sich auszutauschen und gemeinsam Ideen zu entwickeln. Zudem bündelt das Literaturhaus die jährlich stattfindenden Aktivitäten rund um die Europäi­schen Literaturtage, sorgt für deren Transparenz und trägt damit dazu bei, das Ge­meinsame der europäischen Kulturräume zu entdecken und zu fördern.

Das Literaturhaus Europa – ein Observatorium für zeitgenössische europäische Literatur – öffnet 2014 seine Tore. Unter der Leitung von Walter Grond und in Zusammenarbeit mit Ko­operationspartnern in ganz Europa bekommt der Kerngedanke der Europäischen Literatur­tage und aller Veranstaltungen rund um die Tagung eine Heimat. So ermöglicht das Litera­turhaus Vertretern aller europäischen Sprach- und Kulturräumen auf diversen Kanälen einen intensiven und kontinuierlichen Austausch: Es werden Entwicklungen in der europäischen Literatur diskutiert, Erfahrungen des kulturellen Lebens in den verschiedenen Lebensräumen ausgetauscht und gemeinsam Ideen angestoßen und entwickelt, um ein länderübergreifen­des Kultur-Verständnis zu fördern.

Die Notwendigkeit eines Literaturhauses Europa als Ort der kulturellen Vernetzung wird ins­besondere in politisch und gesellschaftlich angespannten Zeiten deutlich. So betonte der ukrainische Autor Andrej Kurkow, der neben anderen renommierten Literaten im Oktober an den sechsten Europäischen Literaturtagen teilnehmen wird, vor wenigen Wochen die Be­deutung der gemeinsamen kulturellen Auseinandersetzung in Europa. Er plädiert für mehr Offenheit im Kulturaustausch der europäischen Länder mit der Ukraine, um das Land dabei zu unterstützen, frei und selbstbestimmt zu werden. Ein Gedanke, der zeigt, welche Aktuali­tät das Anliegen des Literaturhauses besitzt.

Weitere Initiativen des Literaturhaues Europa sind: die Website www.literaturhauseuropa.eu mit Blog, die das Literaturhaus als Observatorium für Zustandsbilder und Entwicklungen der europäischen Literatur funktionieren lässt, die Europäischen Literatur-Jugendbegegnungen (eljub) und die Europäischen Literaturtage (ELit) in Spitz an der Donau, die vom 23. bis 26. Oktober 2014 bereits zum sechsten Mal stattfinden.

Weitere Informationen unter: www.literaturhauseuropa.eu und www.wachau.readme.cc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.