Geschichte des Bremer Literaturpreises [7:47]

Preisträger 1954 – Heinrich Schmidt-Barrien

Schmidt-Barrien war der erste Preisträger. Er wurde 1954 für seine „Tanzgeschichten. Ein Reigen aus dem Leben“ ausgezeichnet. Heinrich Schmidt-Barrien (1902-1996) hieß eigentlich Heinrich Adolf Schmidt. Er stammte aus Uthlede bei Cuxhaven und lebte in Frankenburg bei Bremen. Schmidt-Barrien gehörte zur ersten Riege der niederdeutschen Schriftsteller nach 1945. Er arbeitete zudem als Theater- und Hörspielautor.

>> mehr hören

Archivbeitrag | Radio Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.