Solange Bied-Charreton: „Enjoy“

EnjoyZweisprachige Lesung

In präziser, provokanter Sprache erzählt Solange Bied-Charreton in ihrem Debüt von der Einsamkeit, Orientierungslosigkeit und den Ängsten der Generation der „Digital Natives“. Ein intelligenter, vielschichtiger, hochaktueller Roman, der ohne moralischen Zeigefinger auskommt.

Zum Buchinhalt:

Charles Valerién unterwirft sich den Regeln des sozialen Netzwerks ShowYou, wo er eine Inszenierung seines Lebens postet und zum Voyeur der Selbstdarstellung anderer wird. Im Job bei einer Consulting-Gesellschaft ist er zermürbendem Konkurrenzdruck ausgesetzt, das Verhältnis zu seiner Familie ist distanziert, die Vorstellungen von der Zukunft illusionslos. Als Charles Anne-Laure kennenlernt, die in einer Rockband spielt und ShowYou ablehnt, beginnt er, sein Leben kritisch zu reflektieren. Wird Charles in Anne-Laures Welt eine Alternative finden? Im Kampf gegen die innere Leere macht er sich auf die Suche nach dem Leben, das er führen will …


Solange Bied-Charreton, geboren 1982, studierte Moderne Literatur an der Sorbonne. Sie arbeitete als Französischlehrerin, Verkäuferin, Bloggerin und selbstständige Grafikdesignerin. Ihr Debütroman Enjoy, mit dem sie in Frankreich sehr erfolgreich ist, erschien im Februar 2012. Solange Bied-Charreton lebt und arbeitet in Paris.


Dunja Rühl liest den deutschen Text.

Der Eintritt ist frei.

In Kooperation mit dem Sujet Verlag und mit Unterstützung des Bureau du livre der Französischen Botschaft in Berlin.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.06.2015
18:00

Ort
Institut français

Kategorie(n)