Tatsunaga Totsuka: Tatsunaga erkundet Deutschland

Ein blinder Japaner reist in ferne Länder

TatsunagaWas erlebt ein blinder Japaner, der sich allein aufmacht, um im fernen Bremen am Goethe-Institut Deutsch zu lernen und an der Universität zu studieren – ein Blinder, der anschließend auch noch auf Reisen geht? Das ist nun schon mehr als zwanzig Jahre her, aber erst jetzt sind die Erlebnisse Tatsunaga Totsukas auf japanisch als Serie im Punktschrift-Journal der Tokyo Helen Keller Association erschienen. Mit der deutschen Übersetzung dieser Serie soll dem deutschsprachigen Leser die vertraute Umgebung aus der ungewohnten Perspektive eines Ausländers und dazu noch eines Blinden nähergebracht werden.

Aus dem Vorwort von Dr. Joachim Steinbrück, Behindertenbeauftragter des Landes Bremen:

»Die Schilderungen Tatsunagas zeugen von seiner Beobachtungsgabe, seinem Mut und zeigen, wie abenteuerlich seine Aufenthalte in Deutschland waren … Tatsunagas Leben in Bremen war ebenso wie das Wetter dort: Wenn er dachte, dass es heiter sein würde, gab es Tage mit heftigem Auf und Ab, so als wenn plötzlich dunkle Wolken aufzögen und Hagel hernieder prasselte. Die Schilderung dieser Aufs und Abs macht das vorliegende Buch zu einer spannenden Lektüre.«

Die Texte werden von Jürgen Dierking gelesen.

Bremer BuchPremiere – eine Veranstaltungsreihe von Stadtbibliothek und Bremer Literaturkontor

In Kooperation mit dem Mocambo Verlag

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 05.02.2016
18:00

Ort
Buchhandlung Leuwer

Kategorie(n)