Stolpersteine in Bremen. Biografische Spurensuche

stolpersteine

Im Rahmen des Projektes STOLPERSTEINE BREMEN befindet sich eine 6-bändige Publikationsreihe in Arbeit. Dieses Projekt besteht in Bremen seit 2004. Insgesamt wurden bisher 572 Gedenksteine in Bremer Bürgersteige eingelassen. Die Gedenksteine erinnern an ermordete NS-Opfer vor deren Wohn- und Wirkungsorten.
In diesem Zusammenhang werden in den stadtteilbezogenen Bänden Biografien zu allen Gedenksteinen veröffentlichen. Der Band Stolpersteine in Bremen/Region Nord wird in Memoriam Hartmut Ahlers als Erster veröffentlicht. Er enthält neben biografischen Portraits verschiedener Opfergruppen ergänzende Beiträge zur Geschichte von Bremen-Nord, zum jüdischen Friedhof in Schwanewede, zur Zerstörung der Synagoge in Aumund und zur Erinnerungs- und Gedenkkultur in Bremen-Nord.

Die Veranstaltung wird vom Bürgermeister Jens Böhrnsen eröffnet. Es liest Marlies Backhus, begleitet von der Formation Paradawgma.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 24.09.2013
19:00

Ort
KITO

Kategorie(n)