Steven Uhly : »Königreich der Dämmerung«

Steven Uhly stellt seinen Roman vor

Steven Uhly spannt in „Königreich der Dämmerung“ einen weiten Bogen, vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die 70er-Jahre. Er begleitet den Lebensweg seiner Protagonisten – Deutschen und Juden – über drei Generationen quer durch Europa bis nach Israel. Anhand wunderbarer Figuren zeigt Uhly, dass die Geschichte aufgearbeitet werden muss, damit die Nachfahren von Opfern und Tätern weiterleben können.

4645853400001N_74b„Königreich der Dämmerung“ berichtet vom Leben einer jüdischen Flüchtlingsgruppe, von einer umgesiedelten Bauernfamilie aus der Bukowina, von den ungeheuren Lebensumständen der Entwurzelten in den Camps für Displaced Persons und verwebt dabei Weltpolitik und den Lebenswillen der häufig im Untergrund agierenden Menschen zu einer bislang nicht erzählten Wirklichkeit der Jahre nach 1945. Steven Uhly bettet das Schicksal seiner Protagonisten in die historischen Ereignisse. Ihre Wahrheitssuche, in der sich die Frage nach Schuld und Erbe spiegelt, führt aus dem Grauen der Vernichtung in den zupackenden Mut einer neuen Generation. Diese Geschichten sind es, die »Königreich der Dämmerung« zu einem zeitgenössischen historischen Roman über die Kraft des Lebens und der Veränderung machen.


Eine Veranstaltung im Rahmen von „50 Jahre Deutsch-Israelische Beziehungen“.

Kooperationspartner: Deutsch-Israelische Gesellschaft und Kamloth & Schweitzer.

Die Lesung findet im Wall-Saal statt.

Eintritt: 7 € / 5 € ermäßigt

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 12.05.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)