VERSCHOBEN! Raum für Vermutungen: Gespräch mit Michael Augustin und Hans Christian Küchelmann

+++ Die Veranstaltung wird verschoben. Der neue Termin wird frühzeitig bekannt gegeben. +++

Literatur trifft Wissenschaft

Elf rätselhafte Weserfunde und Objekte aus der Seefahrtsgeschichte inspirieren elf Autorinnen und Autoren zu literarischen Lösungen,die in Wechselwirkung mit dem Objekt treten. Wo kommt das Objekt her? Unter welchen Umständen gelangte es an diesen Ort? Wie entstand es? Wer hat es benutzt?

Entstanden sind vielfältige Texte von etymologischen Studie über Gedichte bis hin zu einem Märchen, alle streng subjektiv und rein fiktiv. Vermutungen gehören aber auch zur täglichen Praxis von forschenden Wissenschaftler*innen. Auf dem Weg zum Erkenntnisgewinn sind sie oft der erste Schritt. Interviews geben Einblick in die Arbeitsweisen der Forschung.

Bei dieser Veranstaltung treffen sich Michael Augustin, Autor und Hans Christian Küchelmann zum Gespräch.

Michael Augustin wurde 1953 in Lübeck geboren. In Kiel und Dublin studierte er anglo-irische Literatur und Volkskunde. Heute lebt er mit seiner Frau, der indischen Schriftstellerin Sujata Bhatt, in Bremen. Er schreibt Gedichte, Minidramen und Kurzprosa und beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit Lyrik für Kinder, sowie visueller Poesie.

Hans Christian Küchelmann ist freiberuflicher Archäozoologe und untersucht Knochenfunde aus archäologischen Ausgrabungen. Darüber hinaus betreibt er die Seite Knochenarbeit, ein umfangreiches Portal rund um Archäologie und Taphonomie (Wissenschaft der Fossilien). Dort finden sich Publikationen, Veranstaltungen, Institutionen, Informationen zum Knochenhandwerk und mehr.

Moderation: Axel Stiehler, Logbuch Bremen und Anne Schweisfurth, Hafenmuseum Speicher XI.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.11.2020
18:00 - 19:30

Ort
Hafenmuseum - Speicher XI

Kategorie(n)