Raum für Vermutungen: Gespräch mit Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray und Dr. Sven Bergmann

Literatur trifft Wissenschaft

Elf rätselhafte Weserfunde und Objekte aus der Seefahrtsgeschichte inspirieren elf Autorinnen und Autoren zu literarischen Lösungen,die in Wechselwirkung mit dem Objekt treten. Wo kommt das Objekt her? Unter welchen Umständen gelangte es an diesen Ort? Wie entstand es? Wer hat es benutzt?

Entstanden sind vielfältige Texte von etymologischen Studie über Gedichte bis hin zu einem Märchen, alle streng subjektiv und rein fiktiv. Vermutungen gehören aber auch zur täglichen Praxis von forschenden Wissenschaftler*innen. Auf dem Weg zum Erkenntnisgewinn sind sie oft der erste Schritt. Interviews geben Einblick in die Arbeitsweisen der Forschung.

Bei dieser Veranstaltung treffen sich Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray und Dr. Sven Bergmann zu einem Gespräch.

Dr. Reyhan Şahin, besser bekannt als Lady Bitch Ray, ist Sprachwissenschaftlerin, Rapperin, Performance-Künstlerin, Schauspielerin, Modemacherin und Autorin. Im Alter von zwölf Jahren begann sie zu rappen. Nach ihrem Magisterabschluss in Linguistik und Germanistik verfasste sie die erste empirische Studie zum Bedeutungsgehalt des muslimischen Kopftuchs. Derzeit forscht sie in einem Graduiertenkolleg zu Rechtspopulismus, Islam und Gender und arbeitet an ihrer Habilitation.

Dr. Sven Bergmann hat Kulturanthropologie & Europäischen Ethnologie, Romanistik und Soziologie in Frankfurt am Main studiert. Von 2016-2019 hat er am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft der Universität Bremen zur sozial- und kulturwissenschaftlichen Problematisierung von Plastik(müll) in den Meeren geforscht. Seit April 2019 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven.

Moderation: Axel Stiehler, Logbuch Bremen und Anne Schweisfurth, Hafenmuseum Speicher XI.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 30.10.2020
18:00 - 19:30

Ort
Hafenmuseum - Speicher XI

Kategorie(n)