»Raub von Amts wegen« – Bremer Buchvorstellung

Raub von Amts wegen Edition TemmenZur Rolle von Verwaltung, Wirtschaft und Öffentlichkeit bei der Enteignung und Entschädigung der Juden in Bremen. Buchvorstellung mit Jaromír Balcar, Johannes Beermann, Hans-Gerhard Schmidt, Lars Leisner.

Die finanzielle Ausplünderung der Juden markierte eine wesentliche Etappe im Prozess der nationalsozialistischen Judenverfolgung, die schließlich im Holocaust gipfelte. Zwar war der Staat der größte Profiteur dieser schamlosen Beraubung, jedoch keineswegs der einzige: Zahllose deutsche »Volksgenossen« gelangten so zu Spottpreisen in den Besitz von Wertsachen, Gebrauchs-gegenständen oder ganzen Betrieben. Wie dieser »Raub von Amts wegen« in der Hansestadt Bremen ablief, untersucht der vorliegende Band. Seine Bedeutung geht indes weit über die bremische Regionalgeschichte hinaus.


Stadtbibliothek Bremen – Zentralbibliothek / Wall-Saal

Kooperationspartner: Senatorin für Finanzen

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 05.03.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)