Rainer Iwersen: „Weihnachtsgeschichten von Truman Capote“

Geboren 1924 in New Orleans, wuchs Truman Capote in den Südstaaten auf, bis ihn seine Mutter als Achtjährigen zu sich nach New York holte. Mit neunzehn Jahren erhielt er für seine Kurzgeschichte „Miriam“ eine erste Auszeichnung, sein 1948 erschienener Roman „Andere Stimmen, andere Räume“ wurde als das sensationelle Debüt eines literarischen Wunderkindes gefeiert wurde. 1949 folgte die Kurzgeschichtensammlung „Baum der Nacht“, 1950 „Lokalkolorit“, 1951 der Roman „Die Grasharfe“. Das 1958 veröffentlichte „Frühstück bei Tiffany“ erlangte auch dank der drei Jahre später folgenden Verfilmung mit Audrey Hepburn große Berühmtheit. 1965 erschien der mehrmals verfilmte Tatsachenroman „Kaltblütig“, 1973 „Die Hunde bellen“ (Storys und Porträts), 1980 „Musik für Chamäleons“. Capote verstarb 1984 in Los Angeles.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.12.2018
17:00

Ort
Kaminzimmer Gemeindehaus Immanuel

Kategorie(n)