»Punkt 11« mit Barbara Ortwein

Ortwein„Zwischen den Welten und nie mehr zurück“

Eine Reiseerzählung aus dem 19. Jahrhundert: Barbara Ortwein präsentiert Auszüge aus ihrem spannenden historischen Roman über die Auswanderung der Deutschen nach Texas durch den sogenannten „Adelsverein“ in den Jahren 1844-47 mit mehreren Kapiteln, die in Bremen und Bremerhaven spielen.

Deutschland in den Jahren 1844 bis 1847:
In dem unfreien, politisch zerrissenen, rückständigen und von Not und Armut geprägten Land wirbt eine Gruppe von Adeligen bei den Enttäuschten und Hoffnungslosen für die Auswanderung in den noch unbesiedelten Südwesten von Texas, um dort mit diesen Siedlern ein neues Deutschland zu gründen. Und Tausende folgen der Aufforderung des „Vereins zum Schutze deutscher Einwanderer in Texas“ und machen sich auf den Weg nach Amerika…
Zu ihnen gehört auch der gescheiterte Revolutionär Karl Engelbach aus Nordhessen. Nach einer abenteuerlichen Flucht durch mehrere deutsche Königreiche und Fürstentümer erreichen er und sein Sohn Johann endlich Bremen und glauben sich auf dem Schiff nach Charleston in Sicherheit. Sie sollen sich irren, denn ihre Reise nach Texas ist weiterhin voller Hindernisse und Gefahren. Geradezu lebensbedrohlich wird ihre Situation, als sie mit Tausenden von deutschen Einwanderern in die Wildnis von Südtexas weiterziehen. Werden sie je ihr Ziel erreichen oder wird das Projekt des „Adelsvereins“ in einem Desaster enden?

Die Autorin begleitet ihre Lesung mit Live-Musik, Liedern von Hoffmann von Fallersleben, Auswandererliedern von und über Bremen sowie älteren Country- &-Western-Songs.

Eintritt frei

 

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 16.08.2014
10:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zweigstelle Vegesack

Kategorie(n)