Poetry Slam und Rumpel-Pop in der Lilie

Mit Dirk Bernemann und Daniel Morgenroth

DirkkleinrauchtjazzBernemann: Dirk Bernemann wurde an einem kalten Dezembernachmittag 1975 als Tochter eines Kriegsveteranen und einer Kosmonautin im westlichen Münsterland geboren.Das Leben war ab da der absolute Ernstfall.

Zwischendurch passierte eine Menge und 2005 erschien sein erstes Buch „Ich hab die Unschuld kotzen sehen“. Wenn der Kunstbetrieb eine Firma ist, will Dirk Bernemann nicht ihr Angestellter sein. Es folgten weitere Bücher und ein paar Gewissheiten. Das Leben blieb weiter ernst.

Morgenroth:  Daniel Morgenroth ist immer auf der Suche nach dem unsterblichen Refrain. Wie einst Benny Andersson und Björn Ulvaeus.

Gleichzeitig läßt der rotzige Vortrag an Gitarre und Mikrofon darauf schließen, dass er auch weiß, wie man P.U.N.K. buchstabiert. Zu diesen Zutaten kommen persönliche, aber unprätentiöse Texte, die entweder von zerbrochener Liebe oder den letzten Tagen des Kapitalismus handeln, und fertig ist sein einmaliger Rumpel-Pop.

Zusammen haben die beiden ein Literatur- und Musikprogramm aus Liebe, Spielwitz und Hingabe erschaffen. Ein Musiktheater, welches uns vom Drama einer sterbenden Kultur erzählt, uns ein bisschen mit Romantik anlügt, um uns dann wieder mit der Gefühlsachterbahn in die intensivsten aller fühlbaren Loopings zu schicken.

Eintritt frei – der Hut geht um.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 10.05.2014
20:00

Kategorie(n)