poetry im Bremer Dom

MIT
Maria Stepanova,
Russland und

Madame Nielsen,
Dänemark

Maria Stepanova liest aus ›Nach dem Gedächtnis‹:
Ein Buch macht Furore, ein neues Genre ist erfunden:
der Metaroman. Liebesgeschichten und Reiseberichte,
Reflexionen über Fotografie, Erinnerung und Trauma verschmilzt die Stimme der Autorin zu einer spannungsvollen essayistischen Erzählung. Stepanova durchmisst einen Gedächtnisraum, in dem die Linien des privaten Lebens haarscharf an den Abbruchkanten der Epochenlandschaft entlangführen. Sie sichtet Dinge aus »der Bibliothek einer anderen, untergegangenen visuellen Kultur«.

Madame Nielsen liest aus ›Der endlose Sommer‹: Ein flirrender Roman, der die Grenzen des Erzählens sprengt. Der endlose Sommer – das ist der Ort, der nie existiert hat und an den wir nie zurückkehren können, d.h. der Augenblick der Jugend, in dem alles einfach und verwirrend zugleich erscheint und den wir alle noch einmal erleben möchten.


BEGRÜSSUNG
Bernhard Bitter, Verwaltender Bauherr, St. Petri-Dom

MODERATION
Esther Willbrandt, Bremen Zwei


Eintritt: 10€ / 8€
Die Veranstaltung findet in der OSTKRYPTA statt.

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung
Geist am Schnoor: Balgebrückstraße 16,
28195 Bremen, Fon: +49 (0)421.327173
geist@schweitzer-online.de
www.schweitzer-online.de

In Kooperation mit dem St. Petri Dom

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.05.2019
10:30

Ort
St. Petri Dom

Kategorie(n)