poetry bei Shakespeares

An diesem Abend lesen und performen:
1921: David Åhlén und Andreas Eklöf, Schweden
Maria Barnas, Niederlande
Özlem Özgül Dündar, Deutschland
Guy Helminger, Luxemburg
Marte Huke, Norwegen
Maarten Inghels, Belgien
Sasha Pimentel, Philippinen/USA
Sjón, Island
Raphael Urweider, Schweiz


Foto: Elif Verlag

Özlem Özgül Dündar, 1983 in Solingen geboren, studierte Literatur und Philosophie in Wuppertal und anschließend am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie schreibt Lyrik, Prosa, szenische Texte, Essays, „Gedanken Zerren“ ist ihr literarisches Debüt.

 

Foto: Rob Lewis

Raphael Urweider, 1974 in Bern geboren, veröffentlichte die Gedichtbände „Lichter in Menlo Park“ (2000), „Das Gegenteil von Fleisch“ (2003) und „Alle deine Namen“ (2008). Für seine Gedichte wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Leonce-und-Lena-Preis 1999 und dem Förderpreis des Bremer Literaturpreises 2001. 2018 meldete er sich mit dem Band „Wildern“ zurück.

Musik: Ignaz Dinné
Moderation: Michael Augustin, Bremen Zwei


Eintritt: 15€ / 12€

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung
Geist am Schnoor: Balgebrückstraße 16,
28195 Bremen, Fon: +49 (0)421.327173
geist@schweitzer-online.de
www.schweitzer-online.de

Zusätzlicher Kartenverkauf auch an der Tages- und Abendkasse und im Foyer der Stadtbibliothek am Wall
Telefonische Kartenbestellung: +49 (0)421.500333

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 25.05.2019
18:00

Ort
Bremer Shakespeare Company

Kategorie(n)