Pia Klemp: „Lass uns mit den Toten tanzen“

Eine Kapitänin sticht mit einer Crew aus Hippies, Punks und Weltverbesserern in See, da tausende Menschen im Mittelmeer ertrinken, die Zuflucht in Europa suchen. Die Crew kann nicht akzeptieren, dass die EU Staaten die Seenotrettung eingestellt haben und die Menschen wissentlich sterben lassen. Sie orientiert sich uneingeschränkt an der Einhaltung der universellen Menschenrechte. Als ihre Rettungseinsätze sabotiert und kriminalisiert werden, nimmt das abgekartete politische Spiel neue Dimensionen an.

Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen die Aktivistin Pia Klemp und weitere Crewmitglieder anlässlich ihrer zivilen Rettungsmissionen im Mittelmeer wegen ›Beihilfe zur illegalen Einwanderung‹. Da sie aufgrund von drohender U-Haft derzeit keine Einsätze fährt, trägt sie den Kampf um Liebe und Revolution alternativ auf das literarische Parkett.

Foto: Lisa Hoffmann

Pia Klemp (*1983), Aktivistin, studierte Biologie und arbeitete mehrere Jahre als Tauchlehrerin in Indonesien. Neben verschiedenen anderen Projekten ist die Kapitänin seit 2012 für Tier- und Menschenrechte an Bord der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd und bei zivilen Rettungsmissionen im Mittelmeer unterwegs. 2017 wurde eines ihrer Schiffe – die Iuventa – beschlagnahmt. 2019 wurde sie mit dem Clara-Zetkin-Frauenpreis ausgezeichnet.

1 Euro pro verkauftem Buch wird an Sea-Watch e.V. gespendet!


Eintritt 5 €
In Kooperation mit dem Golden Shop.
Mit freundlicher Unterstützung durch die Rosa Luxemburg Initiative.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 14.11.2019
20:00

Ort
Schwankhalle

Kategorie(n)