Paul Heyse

logo_LeseArt200x150Vor genau 100 Jahren ist Paul Heyse im Alter von 84 gestorben. Ihm war als erstem deutschen Dichter vier Jahre zuvor der Nobelpreis für Literatur zugesprochen worden. Geehrt wurde er für sein Gesamtwerk – und dieses war nach Umfang wie Vielgestaltigkeit mit kaum einem Opuseines anderen deutschen Literaten des 19. Jahrhunderts vergleichbar. Heyse schuf in Deutschland die Theorie der Novelle (Stichwort „Falkentheorie“) und wurde in dieser Gattung selbst zum fruchtbarsten und beliebtesten Autor, bestaunt von seinen Freunden Eduard Mörike, Gottfried Keller und Theodor Storm. Rund 180 Novellen hat Heyse verfasst, und viele davon sind – ihres Stiles, ihrer Einfälle wie ihrer Kunst der Charakterisierung wegen – heute noch hervorragend genießbar

LeseArt_Hans-WolfJaeger200x150An einigen Beispielen, eingeleitet durch Mitteilungen zum Leben und Wirken Paul Heyses, des heiteren und vielleicht liberalsten Geistes seiner Zeit, soll dieses durch die Lektüre aus einigen Novellen dargetan werden. Es werden von Prof. Dr. Hans-Wolf Jäger anmutige und (etwas) skurrile Texte aus der frühen wie der reiferen Zeit und auch einige lyrische Stücke gelesen.

Foto: LESE-Art

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 20.11.2014
18:30

Ort
LeseArt im swb-Kundencenter

Kategorie(n)