OUT LOUD: Jana Hensel – Wie alles anders bleibt

Wo stehen wir 30 Jahre nach dem Fall der Mauer? Wie wurden die Ostdeutschen zu denen, die sie heute sind? In „Wie alles anders bleibt. Geschichten aus Ostdeutschland“ geht es um Politik und Liebe, um Angela Merkel, Robert Enke und Sigmund Jähn, um eigene Erfahrungen und fremde Blicke, um zentrale Fragen der ostdeutschen Gesellschaft. Dabei gelingt Jana Hensel ein Psychogramm einer Gesellschaft, deren einzige Konstante der Wandel ist und für die der Bruch zu einer grundlegenden Erfahrung wurde.

Jana Hensel, geboren 1976 in Leipzig, wurde 2002 mit ihrem Porträt einer jungen ostdeutschen Generation „Zonenkinder“ schlagartig bekannt. Seither arbeitet sie als Journalistin und lebt in Berlin.

Bei OUT LOUD liest die Autorin aus ihrem aktuellen Buch und spricht mit uns über die Besonderheiten des Ostens und das Verhältnis zwischen Ost- und Westdeutschland.


Tickets für 10 Euro / 8 Euro (ermäßigt) unter www.outloud-bremen.de

Abendkasse: 12 Euro / 10 Euro (ermäßigt)

Bei Bedarf und nach vorheriger Anmeldung bis eine Woche vor der Veranstaltung an kontakt@outloud-bremen.de wird die Lesung simultan in Gebärdensprache übersetzt.

OUT LOUD ist eine Veranstaltungsreihe des Bremer Literaturkontors und wird gefördert durch die VGH-Stiftung, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar-Koch-Stiftung und präsentiert von Bremen Zwei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 28.02.2020
19:30

Ort
Kulturzentrum Lagerhaus

Kategorie(n)