Nino Haratischwili liest: Das achte Leben (Für Brilka)

Literarische Wochen Bremerhaven 2015:

Einführung: Elsa Tietjen, Lehrerin, Lloydgymnasium Bremerhaven

Buchcover - Nino Haratischwili Das achte LebenZum Roman: „Du bist ein Faden, ich bin ein Faden, (…) mit vielen anderen Fäden zusammen ergeben wir ein Muster. (…) Die Muster sind einzeln schwer zugänglich, aber wenn man sie im Zusammenhang betrachtet, dann erschließen sich einem viele fantastische Dinge.“ Nino Haratischwili hat einen riesigen Erzählteppich aus den Geschichten der georgischen Familie Jaschi vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis ins neue Jahrtausend geknüpft, indem sie die Protagonistin Niza erzählen lässt: Für ihre 12-jährige Nichte Brilka schildert sie die Leben von acht Familienmitgliedern. So beginnt eine Zeitreise durch sechs Generationen – entlang Georgiens Weg durch Revolutionen, Stalins Säuberungen und Kriege, zwischen Heimat und Exil. Haratischwili formt dabei großartige Frauengestalten, die in Palästen hausen, Männerkleider tragen, unendlich grausam, stark und leidensfähig sind; und erzählt die europäische Geschichte als Familiengeschichte neu.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist Theaterautorin und -regisseurin. 2010 Auszeichnung mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis; ihr Romandebüt „Juja“ erhielt 2011 den Debütpreis des Buddenbrookhauses Lübeck. Im selben Jahr wurde ihr zweiter Roman „Mein sanfter Zwilling“ mit dem Preis der unabhängigen Verlage ausgezeichnet. Für den Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“ (2014) erhielt sie ein Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung. Die Autorin lebt in Hamburg.


EINTRITT
je Einzellesung: 8,– € (ermäßigt 7,– €)
Vorverkauf ab Mitte Januar in der VHS Bremerhaven.
Nähere Infos unter Telefon: 0471 590 47 06

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.02.2015
18:30

Ort
Volkshochschule Bremerhaven

Kategorie(n)