Nadia Budde: »Großstadttiere & andere Wesen«

Die Illustratorin Nadia Budde gewährt einen seltenen Blick hinter ihre Arbeiten.

aut_nadia-budde_cmyk»Die Stadt gehört nicht uns allein Menschen verdrängen wildlebende Tiere aus ihren Lebensräumen. Aber die Tiere kommen zurück. Sie dringen in den urbansten aller Lebensräume ein: die Großstadt. Nadia Budde beschreibt dies mit viel Sachkenntnis und warmen Humor am Beispiel von 50 Tieren. Dies ist ein Buch für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, denn mit Großstadttieren ist die ganze Familie konfrontiert. Tiere erobern die Großstädte: Wildschweine marodieren durch Berliner Außenbezirke, Füchse spazieren durch den Hyde Park in London, in Venedig gibt es mehr Tauben als Menschen, und in Rom verdunkeln Starenschwärme zuweilen den Himmel. Sie plündern die Mülltonnen, lernen ganz neue Geräusche zu machen, um sich im Autolärm zu verständigen und bauen ihre Höhlen oder Nester in Vorgärten und Hinterhöfen. Manchmal nerven sie die menschlichen Städter, öfter aber erfreuen sie sie mit ihrer Botschaft: Ihr seid nicht allein im Dschungel der Großstadt!«
(Jacoby Stuart)

Nadia Budde, geb. 1967 in Berlin, war Gebrauchswerberin, bevor sie an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee und am Royal College of Art in London Grafik studierte. Schon ihr erstes Bilderbuch Eins zwei drei Tier erhielt u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Auch ihre folgenden Bilderbücher wurden vielfach ausgezeichnet. Nadia Budde lebt mit ihrer Familie in Berlin.

 
Eintritt 8 €

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 04.09.2014
18:30

Ort
Buchhandlung Logbuch

Kategorie(n) Keine Kategorien