Musikalische Lesung mit Dirk Böhling

Mit weihnachtlichen Texten und Liedern lädt der SOS-Kinderdorf Botschafter Dirk Böhling zu einem besinnlichen Adventsnachmittag ins SOS-Kinderdorf-Zentrum ein. Am Samstag, den 20. Dezember 2014 ab 15.00 Uhr liest der Bremer Regisseur, Schauspieler und Moderator Texte von Heinrich Böll, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz und Astrid Lindgren. Mal melancholisch und nachdenklich – mal fröhlich und humorvoll. Musikalisch begleitet wird Dirk Böhling dabei von dem Duo „Gitarre & Cello“.
soskinderdorf-bã-hling-mit-reiskorn-jpg

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Miklas Wrieden

Wie keine andere Zeit im Jahr, laden die dunklen Dezembertage zu Ruhe und Besinnlichkeit ein. Mit seiner Lesung im SOS-Kinderdorf-Zentrum in der Bremer Neustadt möchte Dirk Böhling die Menschen für einen Nachmittag vom vorweihnachtlichen Stress befreien und mit Geschichten und Musik verzaubern: „Ich lese Texte zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum Innehalten. Die Zuhörer sollen sich entspannen und die Seele baumeln lassen“, so Dirk Böhling über sein Programm. Das Duo „Gitarre & Cello“ unterstützt den beliebten Bremer dabei musikalisch. Mit ihrer ungewöhnlichen Instrumentenkombination sorgen die Musiker Ania und Matthias Strass für einen ganz besonderen Klang – virtuos, hochmusikalisch und fantasievoll. Karten für die Veranstaltung sind am Nachmittag selbst sowie vorab im SOS-Kinderdorf-Zentrum in der Friedrich-Ebert-Straße 101 in der Bremer Neustadt zu einem Preis von 10 € je Erwachsenem erhältlich. Alle Einnahmen gehen an das SOS-Kinderdorf Bremen.

Dirk Böhling: engagiert für SOS-Kinderdorf in Bremen

Dirk Böhling ist bereits seit einem Jahr Botschafter für das SOS-Kinderdorf Bremen. „Die Arbeit, die SOS-Kinderdorf in Bremen leistet, beeindruckt mich sehr. Das Zentrum ist ein wirklicher Treffpunkt, der allen Menschen offensteht“, begründet der Bremer sein Engagement. Besonders fasziniert hat Böhling darüber hinaus die Gründungsgeschichte des ersten SOS-Kinderdorfs in Asien: Inspiriert durch den vietnamesischen Jungen Kim, nahm Hermann Gmeiner, Gründer von SOS-Kinderdorf, einen Sack voller Reis mit nach Hause. Jedes Reiskorn klebte er auf eine Postkarte, die er an SOS-Freunde weltweit verschickte, um damit  eine Spende für Korea zu erbitten. Bald schon kam so viel zusammen, dass in Korea das erste SOS-Kinderdorf gebaut werden konnte. „Weil es diese Geschichte noch nicht in Buchform gab, schrieb ich sie in kindgerechter Form auf. Ich finde, die Botschaft, die sich darin versteckt, versteht jedes Kind: Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, kann Großes bewirkt werden“, erklärt Dirk Böhling. Vor gut einem Jahr ist das dreisprachige Buch im Kellner Verlag erschienen. 10 Prozent des Verkaufspreises gehen an SOS-Kinderdorf und leisten so einen kleinen Beitrag zur der Arbeit des Vereins. Bei Dirk Böhlings Adventsnachmittag im SOS-Kinderdorf-Zentrum können die Besucher das Buch käuflich erwerben und gegen eine kleine Spende vom Autor signieren lassen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 20.12.2014
14:00

Ort
SOS-Kinderdorf-Zentrum

Kategorie(n)