›MiniLit 1-3‹:Texte aus der jungen Bremer Schreibszene

Mit Laura E. Beck, Philipp Böhm, Colin Böttger, Corinna Gerhards, Laura Müller-Hennig und Benjamin Tietjen

Moderation: Jens Laloire

Veranstalter: Bremer Literaturkontor

CollageMit der Veröffentlichung des dritten Heftes tritt die MiniLit-Reihe des Bremer Literaturkontors nun vors Mikrofon. Neben den aktuellen Preisträgern des Bremer Autorenstipendiums, Philipp Böhm und Benjamin Tietjen, lesen an dem Abend darüber hinaus mit Corinna Gerhards und Colin Böttger zwei ehemalige Preisträger. Außerdem mit dabei sind Laura E. Beck sowie Laura Müller-Hennig, deren Kurzgeschichten den Auftakt der MiniLit-Reihe bildeten. Ende letzten Jahres erschien das erste Heft mit ihren Texten, zwei weitere Ausgaben mit Erzählungen der anderen vier Autor*innen folgten im März und Mai. Weitere Hefte werden in den kommenden Monaten erscheinen, denn das Ziel des Bremer Literaturkontors ist es, mit der MiniLit-Reihe die junge Bremer Schreibszene einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Auch in Zukunft wird jede Ausgabe zwei Texte aus der Feder zweier Bremer Autor*innen enthalten. Zu bekommen sind die kleinen handlichen Hefte im Literaturkontor, in Bremer Buchhandlungen und anderen Literatur- und Kulturorten, wo sie kostenlos ausliegen. Wer die sechs Kurzgeschichten der ersten drei Ausgaben von den Autor*innen live vorgelesen bekommen möchte, hat dazu nun Gelegenheit: In einer gemeinsamen Lesung werden Beck, Böhm, Böttger, Gerhards, Müller-Hennig und Tietjen dem Publikum ihre Texte vorstellen. Moderiert wird der Abend im Karton in der Alten Schnapsfabrik vom Autor und Kulturjournalisten Jens Laloire.


Corinna_Gerhards_1024Corinna Gerhards (Foto: © Laura Bostelmann), geboren 1977 in Bremen. In ihrer akademischen Ausbildung der Germanistik und Kulturwissenschaften hat sie sich immer mehr auf das Schreiben konzentriert und ist bereits seit vielen Jahren im Journalismus tätig. Neben zahlreichen Prosa-Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, kam ihr philosophisches Kinderbuch „Mondläufer“ 2011 auf den Markt.


Laura E BeckLaura E. Beck (*1985) lebt in Bremen, wo sie zurzeit an einer germanistischen Promotion schreibt und an der Universität lehrt. Zudem arbeitet sie als freie Werbetexterin sowie als Lyrik-Übersetzerin aus dem Englischen und Französischen. Auf Lesungen präsentiert sie regelmäßig eigene Kurzprosa und Lyrik. Einige ihrer Gedichte wurden bereits in Literaturzeitschriften und Anthologien publiziert.


Foto PhilippPhilipp Böhm (*1988) lebt in Bremen, wo er gerade sein Studium der Germanistik beendet hat. Davor war er für ein Jahr Chefredakteur der Jenaer Hochschulzeitung. Seine kurzen Prosatexte veröffentlicht er in verschiedenen Literaturzeitschriften und selbstkopierten Untergrundperiodika. Nebenher schreibt er für ein Webmagazin. 2014 erhielt er das Bremer Autorenstipendium für seine Erzählung „Elektrisches Pferd am Himmel über Berlin“.


Colin_Böttger1_von_Vict or_Ströver_nordsign-1Colin Böttger (Foto: Victor Ströver), geboren 1970, lebt als freier Schriftsteller in Bremen. Sein Debüt-Roman Der verschlossene Wald wurde 1999 mit dem Preis „Das neue Buch in Bremen und Niedersachsen“ ausgezeichnet. Es folgten die Romane Treibstoff (2000) und Cheyenne Avenue (2004). Im Jahr 2000 erhielt er das Bremer Autorenstipendium und 2004/2005 den Lehrauftrag für „Kreatives Schreiben“ an der Universität Bremen. Aktuell leitet er die offene Schreibwerkstatt des Bremer Literaturkontors.


Laura Müller-HennigLaura Müller-Hennig (*1985) studierte Medienproduktion in Kiel. Inzwischen lebt sie in Bremen, studiert Psychologie und arbeitet bei der Film-Cooperative compagnons und im Blaumeier Atelier in den Bereichen Literatur und Fotografie. Ihre Kurzprosa präsentiert sie in Schreibprojekten und Lesungen. Ihr Text  Liniaturen wurde bei der Wettbewerbs-Lesung „Leben – Lebenslinien“ 2013 in der Bremer Kunsthalle ausgezeichnet.


Pressefoto Benjamin TietjenBenjamin Tietjen (*1983) lebt und studiert in Bremen (Architektur). Er schreibt Gedichte und Kurzprosa, hat verschiedene Texte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht und im Rahmen diverser Lesungen präsentiert. Zudem hat er lange für die Online-Plattform “Eleventh Street Kidz“ geschrieben. 2014 erhielt er das Bremer Autorenstipendium für das Romanprojekt „Mister Gute Miene“. Momentan schreibt er an seinem zweiten Roman.


Der Eintritt ist frei – nach der Lesung geht der Hut rum.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.06.2015
18:30

Ort
KARTON - Alte Schnapsfabrik

Kategorie(n)