Menschenrechte. Universal und vor Ort

Eva Senghaas-Knobloch, Witha Winter v. Gregory und Shazia Aziz Wülbers stellen das von ihnen herausgegebene Buch Menschenrechte. Universal und vor Ort vor.

Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr mit einer knappen Einführung in den Hintergrund des Buchprojekts. Frau Karoline Linnert, bis 2019 Senatorin und Bürgermeisterin, wird mit einem kurzen Vortrag zum Thema „Was gehen uns die Menschenrechte an?“ einen Impuls für Nachfragen und einen Dialog mit anwesenden Autorinnen und Autoren geben.

Das Buch …

… beschäftigt sich in Form von Essays mit neun Artikeln aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, wie sie 1948 in der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis beleuchten in neun Kapiteln jeweils einen der Artikel und setzen sich mit Geschichte und Aktualität der je behandelten Menschenrechte auseinander.

Die Autor*innen der Beiträge:

Dieter Senghaas (Anspruch auf soziale und internationale Ordnung), Bernhard Docke (Folterverbot), Ute Gerhard (Schutz der Familie), Claus Walischewski (Schutz vor Verhaftung), Petra Wulf-Lengner (Verbot der Sklaverei und Zwangsarbeit), Dieter Mazur (Recht auf Bildung), Heide Gerstenberger (Recht auf Eigentum), Ulrich Mückenberger (Recht auf Arbeit) und Silke Hellwig (Meinungsfreiheit)


Eintritt frei

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 28.10.2019
19:00

Kategorie(n)