Matinee für Langschläfer

Druck

 

 

 

 

Der Autor Jaroslav Rudis liest aus seinem Roman Vom Ende des Punks in Helsinki. Im Anschluss findet ein Gespräch mit dem Autor statt.


Über das Buch:

Cover Vom Ende des Punks in HelsinkiMan kann nicht ewig Punk sein. Aber was dann?

Ole ist 40, war früher Punk, Frauenheld und erfolgreich mit seiner Band, aber das ist lange her. Heute betreibt er das »Helsinki«, eine kleine, verrauchte Bar in einer namenlosen (ost)deutschen Großstadt. Außer der Bar, ein paar Freunden und seinen Erinnerungen ist ihm wenig geblieben. Als seine Bar geschlossen wird, bricht Ole zu einer Reise nach Tschechien auf. Es wird eine Zeitreise an den dunkelsten Punkt seiner Vergangenheit: 1987 versuchte er als 17-Jähriger mit seiner 16-Jährigen Freundin Nancy über die grüne Grenze in den Westen zu fliehen. Nancy kam dabei ums Leben …

 

Luchterhand Verlag | März 2014 | 352 Seiten | 14,99 € | ISBN: 978-3-630-87431-9


Über den Autor:

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. »Grandhotel«, nach »Der Himmel unter Berlin« sein zweiter auf Deutsch erschienener Roman, wurde 2006 verfilmt. Zuletzt erschien 2012 »Die Stille in Prag« im Luchterhand Literaturverlag. Sein vierter Roman »Vom Ende des Punks in Helsinki« ist von der Kritik begeistert aufgenommen worden und gilt als Rudiš‘ bestes Buch, Übersetzungen in Französische, Finnische und Polnische sind bereits erschienen. 2012/13 hatte Jaroslav Rudiš die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. Im Dezember 2013 läuft die Verfilmung seiner Graphic Novel „Alois Nebel“, illlustriert von Jaromír 99, in den deutschen Kinos an.


Die Moderation führt Viktorie Knotkova vom Theater Bremen.

In Kooperation mit dem Theater Bremen.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 23.11.2014
15:30

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)