„Literatur kann uns helfen, die Welt und die Menschen zu verstehen“

zeitungsinitiative_irrturm

Die Zeitungsinitiative IRRTURM hat anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens ihren ersten kreativen Schreibwettbewerb ausgerufen. Das Thema lautet »Innen Sein – Außen Leben«. Die besten Beiträge wurden von einer unabhängigen Jury ermittelt und erhalten an diesem Abend Geldpreise. Der IRRTURM will mit dem Wettbewerb der Öffentlichkeit in Bremen und darüber hinaus die Gelegenheit geben, an den besonderen Sichtweisen krisenerfahrener Menschen teilzuhaben. Immer mehr Menschen in unserer modernen Gesellschaft sind von biografischen Brüchen, Krisen bis hin zu psychischen Erkrankungen betroffen. Daher wendet sich der IRRTURM mit seinen Texten und Bildern nicht nur an eine kleine Minderheit. Die Inhalte haben zunehmend mehr Menschen etwas zu sagen.

Die Veranstaltung findet im Wall-Saal statt, der Eintritt ist frei.

Die Preisträger im Überblick:

Klaus Berndl, Berlin: „Franziskas letzter Tag“
Ingrid Miller, Simmozheim: „Mein kleiner Bruder“
Peter Friedrich, Ettlingen: „Das Mißgeschick“
Katharina Spengler, München: „Kaugummiblasen“

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 10.10.2013
17:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)