LiteraTourNord: Ulrich Schacht | “Grimsey”

Ulrich Schacht, geb. 1951 im Frauengefängnis Hoheneck, wurde 1973 in der DDR wegen „staatsfeindlicher Hetze“ zu sieben Jahren Haft verurteilt und 1976 in die Bundesrepublik entlassen. Dort studierte er Politikwissenschaften und Philosophie und arbeitete als Redakteur für Die Welt. Seit 1998 lebt er als freier Publizist und Autor von Lyrik, Prosa und Essays in Schweden. Er erhielt u.a. den Eichendorff-Preis 2013.

Grimsey_cover„Wo ein Ypsilon ist, da steckt nicht selten ein Geheimnis …“ Wolfgang Hildesheimer

Ein Fotograf durchquert Grimsey, eine winzige isländische Insel am Polarkreis. Auf seinem Weg durch Natur und Einsamkeit erinnert er sich, wie er als Kind Sandinseln am Strand baute, als Junge Altpapierlager nach Büchern durchstöberte und sich als Mann auflehnte und verhaftet wurde. Jetzt begegnet er freundlichen Einheimischen, sieht immer wieder einen kleinen Jungen, alles scheint normal. Doch immer häufiger erkennt er weiße Flecken in der Landschaft… Sprachlich brillant führt Ulrich Schacht durch ein Neuland, das nur der sehen kann, der von einem anderen Leben weiß.

>> mehr zur LiteraTour Nord

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.11.2015
19:00

Ort
Café Ambiente

Kategorie(n)