LiteraTour Nord: Sabrina Janesch| „Tango für einen Hund“

Sabrina Janesch, geb. 1985 in Gifhorn, studierte Kreatives Schreiben in Hildesheim und Polonistik in Krakau, war Stipendiatin des LCB und des Ledig House/New York und erhielt 2009 als erste Stadtschreiberin von Danzig viel Medienaufmerksamkeit. Für ihr Debüt „Katzenberge“ (2010) wurde sie mit dem Mara-Cassens-Preis 2010, dem Nicolas-Born-Förderpreis 2011 und dem Anna-Seghers-Preis 2011 ausgezeichnet. 2012 erschien ihr Roman „Ambra“. Janesch lebt in Münster.

av_janesch_tango_hhh_rz.inddZum Buch:

Unschuldig des Feuerlegens bezichtigt, von Freunden und Familie im Stich gelassen, will Ernesto Schmitt bloß weg aus der Provinz. Doch da taucht sein exzentrischer Onkel Alfonso aus Argentinien auf: mit einem furchteinflößenden Rassehund, den Ernesto mit ihm auf die Hundeausstellung nach Bad Diepenhövel schaffen soll. Auf der Flucht vor Polizei und Vergangenheit begeben sich die drei auf eine Odyssee durch ein unerwartet wildes Stück Deutschland: die Lüneburger Heide.

>> mehr Infomationen

Aufbau Verlag | Berlin 2014 | 303 S. | 19,95 Euro

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 19.10.2014
20:00

Ort
Café Ambiente

Kategorie(n)