Literarisches Frühstück: „Auf ein Mord!“

Die Autoren Marita und Jürgen Alberts lesen aus ihrem Roman und zwei neuen Stücken, die gerade in Arbeit sind.

Es handelt sich um ein literarisches Frühstück und dem Auftakt einer neuen möglichen Veranstaltungsreihe. Der Eintritt ist frei.


 

Auf ein Mord_Cover_350

 

Wie bei einem Marathon im Rückwärtslaufen lästige Konkurrenten aus dem Weg geräumt werden, wie ein einfallsloser Schriftsteller ein ganzes Dorf in Panik versetzt, bevor er selbst in die Grube fährt, wie ein Banker erst das Geld seiner Kunden versenkt, bevor er unter Wasser getaucht wird, wie beim „Dinner for One“ echter Whisky zu einem Debakel führen kann – dies alles und noch viel mehr erfährt man in den 25 vergnüglichen Kriminalgeschichten, die in diesem Band versammelt sind.

KBV Verlag | 2014 | 250 S. | 9,50 € | ISBN: 978-3-95441-166-5

 


MARITA ALBERTS
Geb. 1946, sie lebt und schreibt in Bremen. Gemeinsam mit Jürgen Alberts hat sie bereits fünf Reise-Romane verfasst, die den Leser an reizvolle Schauplätze entführen.

JÜRGEN ALBERTS
Geb. 1946, ist er ein deutsches Krimi-Urgestein. Er arbeitete als freier Mitarbeiter für das ZDF und den WDR und veröffentlichte 1984 seinen ersten Kriminalroman „Die Gehirnstation“ (gemeinsam mit Sven Kuntze). Heute lebt er mit seiner Frau Marita als Schriftsteller in Bremen. Er ist Organisator des Krimifestivals „Prime Time Crime Time“ in Bremen und von „Morden im Norden“. Als Spiritus rector der „Literarischen Asservatenkammer“ iniziiert er die erste deutsche Krimibibliothek. 1988 erhielt er den Friedrich-Glauser-Preis für „Landru“, 1994 den Deutschen Krimipreis für „Tod eines Sesselfurzers“ und 1997 den „Marlowe“ für „Der große Schlaf des J. B. Cool“. 2011 wurde Jürgen Alberts der Ehren-Glauser-Preis verliehen. Er war lange Jahre Sprecher des „Syndikats“, der Vereinigung der deutschsprachigen Krimiautoren.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 09.11.2014
10:00

Ort
Schäfer's Backstube

Kategorie(n)