Literarischer Salon im belladonna: „Altes Land“ von Dörte Hansen

Ialtes_landnhalt: In diesem Roman nimmt uns die Autorin Dörte Hansen mit ins Alte Land. In zwei miteinander verbundenen Geschichten widmet sie sich dem Thema Heimatlosigkeit. Zum einen geht es um die verschrobene Einsiedlerin Vera, die 1945 mit ihrer Mutter aus Ostpreußen geflohen ist und auf dem Hof im Alten Land nie richtig heimisch geworden ist. Erst als ihre Nichte Anne und deren Sohn Unterschlupf bei ihr suchen, findet sie hier eine Familie. Zum anderen erinnert sich Vera an ihre Ankunft auf dem Hof von Ida Eckhoff. Veras Mutter und Ida beginnen einen Kampf um das Haus, den Ida verliert. Allerdings zahlt Veras Mutter einen hohen Preis: die Kargheit, der Kummer und das Schweigen der Vertriebenen, die sich bis in Veras Leben fortsetzen. Alle vier Frauen sind starke Charaktere, deren Geschichten einen ungeschönten aber beeindruckenden Blick auf das Landleben bieten.


Der Literarische Salon besteht seit November 1988. Er ist damit einer der ältesten im Land Bremen und ein offenes Literaturforum,zu dem neue Teilnehmerinnen herzlich eingeladen sind. Der Diskussionskreis ist exklusiv für Frauen.

Es wäre schön, wenn Sie das Buch gelesen hätten, dies ist jedoch keine Bedingung für die Teilnahme. Neben der Buchbesprechung steht das Thema im Mittelpunkt der Diskussion. Die Bücher können aus der belladonna-Bibliothek entliehen werden.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 15.03.2016
18:00

Ort
belladonna Kultur-, Kommunikations- und Bildungszentrum für Frauen e.V.

Kategorie(n)