Literarischer Salon im belladonna

Katrin Seddig: „Sicherheitszone“

Thema beim diesmaligen literarischen Salon ist Katrin Seddings Roman „Sicherheitszone“. Der Roman spielt im Sommer 2017, als der G20-Gipfel in Hamburg bundesweit für Schlagzeilen sorgte und das Leben in der Stadt aus den Fugen geriet. Ein Roman, der aus unterschiedlichen Perspektiven auf diesen Gipfel blickt, in dem er eine Familie während dieser Zeit in den Vordergrund stellt. Die Tochter ist eher radikal und engagiert sich gegen den Gipfel, der Sohn ist Polizist. Beide Geschwister stehen sich eigentlich sehr nahe, doch beim G20-Gipfel gegenüber: sie, die Demonstrierende, er, der Polizist. Und auch zwischen den Eltern geraten Gewissheiten ins Wanken. In der Familie verwischen alle Fronten. Die Autorin beleuchtet die Ereignisse um den G20-Gipfel und zeichnet eine erschütterte Gesellschaft.

Als Vorraussetzung ist das Lesen des Romans erwünscht, aber nicht obligatorisch. Der literarische Salon ist ein offenes Literaturforum.

Der Diskussionskreis ist exklusiv für Frauen. Neue Teilnehmerinnen sind willkommen. Die Autorin wird nicht zu Gast sein.


Eintritt: frei

Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Anmeldung erforderlich.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 02.02.2021
19:00 - 21:00

Ort
belladonna Kultur-, Kommunikations- und Bildungszentrum für Frauen e.V.

Kategorie(n)