Literarischer Herbst Bremerhaven: Eröffnung mit Sylvia Geist

Poetisch-musikalischer Dialog

Sylvia Geist schreibt verblüffende, nuancenreiche Poesie. In der Großstadt, in vermeintlichen Landidyllen, in den Grauzonen der Suburbs – überall begegnet in Sylvia Geists Lyrikband „Fremde Felle“ dem Einzelnen die Wildnis, die in ihm selbst steckt. Mit glasklarem Verstand und sinnlicher Bildersprache erkunden diese Gedichte, wie weit wir gekommen sind, seit wir angefangen haben, uns in fremde Felle zu kleiden.
Sylvia Geist, 1963 in Berlin geboren, veröffentlichte Gedichtbände, Prosa und Herausgaben. In ihrer Übersetzung erschienen u. a. Gedichte von John Ashbery, Peter Gizzi und Chirikure Chirikure. Ihre Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Lyrikpreis Meran (2002) und der Adolf-Mejstrik-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung (2008).

Jaspar Libuda begleitet die Lesung musikalisch. Die Kompositionen des Berliner Kontrabassisten sind klassische Klanglandschaften, musikalische Geschichten ohne Worte. Eine Verbindung virtuoser Kontrabasskunst mit elektroakustischer Musik. Mit Sylvia Geist stand er bereits 2015 gemeinsam auf der Bühne, als die Autorin den ver.di-Literaturpreis verliehen bekam.

Es wird außerdem die Ausstellung ENVIRONMENT – INSZENIERUNG eröffnet.


Einführung: Volker Heigenmooser
Eintritt: 8,- Euro (ermäßigt: 6,- Euro)
Veranstalter: Freundeskreis der Stadtbibliothek Bremerhaven e. V.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 08.11.2019
19:00

Ort
Stadtbibliothek Bremerhaven

Kategorie(n)