Karte nicht verfügbar

Literarische Wochen Bremerhaven: Filmvorführung „Ruhm“

Nach dem Roman von Daniel Kehlmann

„Stell dir vor, was das werden könnte – ein Roman ohne Hauptfigur.“ Stefan Kurt fasst es in seiner Rolle als Schriftsteller Leo Richter zusammen. Denn es gibt in diesem Film keine Hauptfigur. Er zeigt miteinander verwobene Episoden, die Geschichten von gleich sechs Personen erzählen: Einen Elektroingenieur, der Anrufe erhält, die jemand anderem gelten; den Filmstar, dem die Anrufe eigentlich gelten; eine todkranke Frau, die Hilfe in einem Schweizer Sterbehilfeverein sucht; einen Internetblogger; eine erfolglose Krimiautorin und den Schriftsteller Leo Richter. Die eigentlich neun Geschichten aus der gleichnamigen Romanvorlage von Daniel Kehlmann reduziert die Regisseurin Isabel Kleefeld im Film zugunsten einer noch dichteren Verwobenheit der ausgewählten Geschichten. Und was ist für die Regisseurin das verbindende Element? Der Erfolgsdruck des Lebens und, dass die Personen die Chance nutzen, ihr Leben zu ändern.


Deutschland / Österreich / Schweiz 2011, Regie: Isabel Kleefeld, Drehbuch: Isabel Kleefeld, Darsteller: Senta Berger, Heino Ferch, Julia Koschitz, Justus von Dohnányi, Stefan Kurt, Axel Ranisch, Thorsten Merten u.a.

Deutsche Film- und Medienbewertung: Prädikat „besonders wertvoll“


Eintritt: 5€/ermäßigt 3,50€

Einführung von Wolfgang Peters, Kommunales Kino Bremerhaven e.V. um 18:00 Uhr; Der Film startet um 20:30 Uhr.

Eine Veranstaltung der Volkshochschule Bremerhaven

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino Bremerhaven e.V.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 28.02.2018
18:00

Kategorie(n)