Literarische Woche Bremen 2015: »Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe?«

Torsten Wohlleben liest aus seinem Jugendroman

Kann ich bitte löschenEin Roman über einen Sonderling, seine erste Liebe und den NSA Skandal.

Der 16jährige Henner ist klein, hat Segelohren und ist zu allem Überfluss gut in der Schule. Willkommen in der Loserfraktion. Ein gemeinsamer Sommer mit den Freunden auf Helgoland soll endlich alles ändern. Doch dann treten zwei spezielle Menschen in Henners Leben: Zum einen Leefke, die Henner so nahe kommt wie niemand zuvor. Und im fernen Hongkong ein gewisser Edward Snowden. Und der verrät Henner und seinen Freunden, das uns allen etwas ganz anderes so nahe kommt wie niemals zuvor.


 

Foto - Wohlleben_1024_quer

Torsten Wohlleben (Foto: Schünemann Verlag), 1974 in Brake geboren. Sein erstes Buch war ein Drehbuch, verfilmt mit einem Budget von 10 DM, einer Super-8-Kamera und einem Dutzend Schulkameraden. Dies ist sein erster Roman für Jugendliche.

>> mehr zum Autor


Eine Veranstaltung der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen. Die Veranstaltung findet in der Krimibibliothek statt.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 22.01.2015
11:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)