Literarische Woche Bremen 2015: „Drohnenland“

Lesung und Gespräch mit Tom Hillenbrand

Drohnenland

 

Wozu Zeugen vernehmen, wenn all ihre Bewegungen und Gespräche bereits auf einer Festplatte archiviert sind? Warum Tatorte begehen, wenn fliegende Polizeidrohnen bereits alles abfotografiert haben? Als ein Brüsseler Parlamentarier ermordet aufgefunden wird, glaubt Kommissar Westerhuizen zunächst, den Fall rasch lösen zu können. Doch dann entdeckt er immer mehr Hinweise darauf, dass die digitale Datenspur manipuliert wurde – und gerät in eine Verschwörung, die ganz Europa in seinen Grundfesten zu erschüttern droht.


 

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck Journalistenschule und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Seine Kriminalromane »Teufelsfrucht«, »Rotes Gold« und »Letzte Ernte« begeistern Kritiker und Leser gleichermaßen.

Begrüßung: Barbara Lison (Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung)
Moderation: Hendrik Werner


Eine Veranstaltung der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen. Eintritt: 6 eur / 4 eur erm.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 20.01.2015
18:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)