Lesung: Kerstin Hensel

Die Autorin liest aus ihrem 2008 erschienenen Roman „Lärchenau“.

laerchenauAnlässlich des 25. Jubiläums der Deutschen Einheit kritisiert Kerstin Hensel mit ihrem sächsischen Humor unsere Erinnerungskultur: Wie wird eine öffentliche Meinung gebildet – und von wem? Wie wird aus subjektiv Erlebtem ein kollektives Gedächtnis? Und wie wollen wir unsere Geschichte erzählen? Kerstin Hensel wird aus ihrem Roman Lärchenau lesen.

Zum Buch: Günter Rochus Konarske ist ein angesehener und vollkommen skrupelloser Arzt. Er führt an Menschen Experimente durch, strebt allen Ernstes den Nobelpreis an, und seine Ehefrau kann neben diesem aufgeblähten männlichen Ego nur noch in der Welt der Oper Zuflucht nehmen. Zwei Lebensläufe, in denen der Aberwitz der letzten 60 Jahre deutscher Geschichte in einer Direktheit auflebt, als sei von diesen Jahren bisher kein Tag vergangen.

Lesung im Foyer. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Dr. Janine Ludwig statt.

In Kooperation mit dem Institut für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien und dem Dickinson Durden Bremen Programm.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 23.11.2015
18:00

Ort
Theater Bremen

Kategorie(n)