Lesung aus dem Briefwechsel von Otto Modersohn und Paula Modersohn Becker

Bisher waren es nur die Gedanken von Paula Modersohn-Becker, die man in Briefen und Tagebucheinträgen lesen konnte. Nun wurden auch unveröffentlichte Briefe, Tagebucheinträge und Karten von Otto Modersohn publiziert.

In der neuen Edition des Insel Verlags Berlin unter der Herausgeberschaft von Antje Modersohn und Wolfgang Werner vereinen sich die Sichtweisen beider Persönlichkeiten zu einem Dialog. Damit erhält die Öffentlichkeit einen tiefen und intimen Einblick in die Gedankenwelt beider Kunstschaffenden und das bisher spekulative Eheleben, dessen Basis vor allem eine ausgeprägte Neugier und große Leidenschaft für die Kunst war.

Antje Modersohn wird eine Einführung geben. Die Schauspielerin Verena Güntner und der Schauspieler Robert Levin werden Passagen lesen, die den Zeitraum von 1895, dem Jahr der ersten Begegnung Paula Beckers mit der Malerei Otto Modersohns in einer Ausstellung der Kunsthalle Bremen, bis zum Jahr 1908, in dem die Erschütterung ihrer Familien und Freunde in den Wochen nach dem Tod Paula Modersohn-Beckers im November 1907, umfassen.

Jahrelangen Spekulationen – die ihren Höhepunkt 2016 in dem Film „Paula“ fanden – wurde eine fundierte Primärliteratur an die Hand gegeben, die neue Perspektiven auf die individuellen Charaktere von Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker sowie deren Beziehung zueinander eröffnen.


Eintritt: € 12

VVK und Tageskasse im Museum

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 27.09.2018
19:00

Ort
Paula Modersohn-Becker Museum

Kategorie(n)