Lesung Amir Shaheen – „Leuchtspuren Restlicht

Am 14. Februar findet eine Lesung zu dem in diesem Jahr frisch erschienen Lyrikband „Leuchtspuren Restlicht“ von Amir Shaheen in der Buchhandlung Sattler statt.

Amir Shaheen verfolgt die Leuchtspuren in unserer Zeit und spürt auch das Restlicht in dunkleren Tagen auf. Meere, Straßen, Aufbrüche und Abschiede, verrinnende und schlecht genutzte Tage, die Zeit, die man nie hatte oder die noch bleibt, Vergängliches, Vergebliches, Heimat oder Unbehaustsein sind wiederkehrende Bilder und Motive in dieser Sammlung.

Jenseits der Beobachtung und Beschreibung, über Erlebtes oder Erfahrenes weit hinaus, weisen so manche Gedichte bis ins Spirituelle hinein — nicht zuletzt auch das mit dem postpoetry.nrw-Preis ausgezeichnete „Sediment“.

Amir Shaheen, geboren 1966 in Lüdenscheid, aufgewachsen in Altena/Westf., lebt in Köln. Er ist Autor, Lektor, Herausgeber, gelernter Verlagskaufmann und schreibt Lyrik, Prosa, Satirisches und Kolumnen. Amir Shaheen veröffentlicht seit 1989 literarische Texte und hat sich insbesondere als Lyriker einen Namen gemacht. Etliche seiner Gedichte erschienen in zahlreichen Anthologien, Kalendern, Zeitschriften, Rundfunk und Internet und wurden aufgenommen in „Der Große Conrady – Das Buch deutscher Gedichte“.

Bisher sind von Amir Shaheen im Sujet Verlag erschienen: Überall und morgen — Gedichte (2012), Schließlichter — Gesammelte Werthmann-Kolumnen 2008 – 2010 (2012), Noch zweimal einpacken bis Südterrasse (2013) sowie Fußnoten und Papiertüten — Ausgewählte Gedichte 1991 – 2016 (2016).

www.amirshaheen.de

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 14.02.2019
19:00

Ort
Buchhandlung Sattler

Kategorie(n)