Lesen & Musik mit Truxi Knierim

Die Bremer LeseLust lädt ein.

Muse, Mord und PinselstrichDer Bremer Falkenberg-Verlag hat im Herbst die Anthologie „Muse, Mord und Pinselstrich“ mit Kurzkrimis zur Bremer Kunsthalle herausgegeben.

Truxi Knierim liest daraus: „Die Wahrheit kann man nicht ver-nich-ten.“ Diese Geschichte knüpft an eine Entdeckung in der Bremer Kunsthalle an. Im Jahre 2005 sollte das Munch – Gemälde „Die Tote und das Kind“ restauriert werden. Dahinter entdeckte man zur großen Überraschung ein weiteres bis dahin unbekanntes Werk von ihm: „Mädchen und drei Männerköpfe“


 

Edition Falkenberg | November 2014 | 176 S. | 12 € | ISBN 978-3-95494-048-6


Porträt_bearb_klein

 

Truxi Knierim (Foto:privat), 1946 in Hoya geboren, seit 1967 in Bremen lebend. Verheiratet mit Asmut Brückmann, der u.a. für den Klett-Verlag Geschichtsbücher schreibt. Ab Anfang der 90er Jahre schriftstellerisch tätig. Schwerpunkt sind Erzählungen und Romane mit historischem Hintergrund, vor allem aus der bremischen Geschichte.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.02.2015
15:30

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)