Lesebühne HuH! XXL

Gastspiel im Bürgerhaus Weserterrassen

Seit 2012 gastiert „The HuH! – Die Lesebühne mit Hack und Herz“ im schnuckeligen Gastfeld in der Bremer Neustadt. Dort gibt es regelmäßig ebenso frische wie selbst verfasste Kurzliteratur und tolle Livemusik zu hören. Humor und Nachdenklichkeit, Gänsehaut, Lachtränen, Mettbrötchen und ein angetanes Publikum gehen Hand in Hand. All das erwartet die geneigten Zuschauer nun auch beim Gastspiel im Bürgerhaus Weserterrassen. Und zwar in XXL!

Hier freuen sich die umtriebigen Livepoeten Annika Blanke, Rikje Stanze, Christian Bruns, Vorwiegendinmoll und Wiebke Saathoff auf einen feinen Abend mit ebenso hervorragenden wie exklusiven Gästen. Als literarische Verstärkung wird die Lesebühnenlegende Micha Ebeling aus Berlin anreisen, dazu kredenzt die fantastische Cathérine de la Roche aus Köln Singer-Songwriterperlen der Sonderklasse.

Pressefoto-RikjeStanzeRikje Stanze, geboren 1982, ist seit 2010 regelmäßiger Gast bei Poetry Slams und stand auf Lesebühnen von Hannover bis New York. Ihre Texte wurden in Anthologien und Hörbuchprojekten veröffentlicht. Ihren ersten Roman „Arschbacken zusammenkneifen, Prinzessin“ veröffentlichte sie gemeinsam mit Mirco Buchwitz im November 2014 bei Rowohlt.

Pressefoto-Vorwiegendinmoll-Fotografin-TanjaBeckmannVorwiegendinmoll ist gar nicht dauernd traurig, er hat sich nur nach einer Textzeile einer Lieblingsband benannt. Seit Ende der 90er schreibt er. Für sich. Für Slams. Für Lesebühnen und früher ein bisschen für ein bekanntes Musikmagazin. Dazu organisiert und moderiert er Off-Literaturveranstaltungen. Man hat ihn auch mal als Reisepoeten bezeichnet. Das ist nicht so romantisch, wie es klingt.

Wiebke Saathoff wuchs in Loppersum, Ostfriesland auf. Erste Slam-Erfahrungen machte sie in Braunschweig, wo sie dann auch Mitglied der dort ansässigen Lesebühne „Bumsdorfer Auslese“ wurde. Einige ihrer Texte schafften es in den Punchliner (Nr. 6, 7, 8 und 9), das Magazin für Satire & Slam Poetry aus dem Verlag Andreas Reiffer. Weiterhin schrieb sie an der Braunschweig-Anthologie „Eintracht und Zwietracht“ mit (ebenfalls Reiffer).

Pressefoto-Christian-Bruns-Fotograf-Lennart-EichbaumChristian Bruns ist Mitbegründer und Organisator des Oldenburger Poetry Slams „Slamprodukt“. Zusammen mit Annika Blanke betreibt er dort auch die Lesebühne „Metrophobia“ sowie das gleichnamige Slam-Team, mit dem er 2013 das Finale der Landesmeisterschaften erreichte. Er mag Hunde, Charles Bukowski und den Spielfilm „Dune – Der Wüstenplanet“ mit Sting. Die gleichnamige Fernsehverfilmung verachtet er hingegen aus Gründen, die man besser selbst mit ihm bespricht.

Pressefoto-AnnikaBlanke-Fotogra-MatthiasStehr.JPGAnnika Blanke, geboren 1984 im ostfriesischen Leer. Wortakrobatin und Zeilenstellerin, Mitglied der Lesebühnen „Metrophobia“ (Oldenburg) und „The HuH!“ (Bremen) sowie Teil des Slam-Kabarett-Trios „Dames Blonde“ (mit Insa Kohler und Rita Apel). Trägt auf Slambühnen meist skurrile, manchmal auch nachdenkliche Texte vor, in beiden Fällen aber meist im schnelleren Sprechtempo. 2012 erschien ihr Debütroman „Born: Toulouse“.


Die Eckdaten: The HuH! XXL – Die Lesebühne mit Hack und Herz im Großformat

Literarischer Gast: Micha Ebeling (Berlin) – Ein Vorleser, der sich hören lassen kann.

Micha Ebeling, freier Autor und Performance-Poet, lebt und liest in Berlin. Seine Lesebühne heißt seit 18 jahren “LSD – Liebe Statt Drogen”. Wenn er nicht so eine kräftige Stimme hätte, könnte man ihn Lesebühnenflüsterer nennen. Mit seinem Kollegen Volker Strübing ist er “TeamLSD”. Gemeinsam gewannen sie zweimal den Team-Wettbewerb bei den Deutschsprachigen Poetry Slammeisterschaften. 2014 holten sie sich endlich ihren ersten Vice-Meister-Titel. 2007 erschien sein Buch “Restekuscheln”. 2014 folgte das erzählende Sachbuch “Lunge komm bald wieder”.

Musikalischer Gast: Cathérine de la Roche (Köln)

Der Rostockerin, die seit 2002 in Köln lebt, gelingt es mühelos, ihre Liebe zum Maritimen und als urban getarnte Provinzialität, Enttäuschungen und frohe Überraschungen sowie treffende Sozialkritik unter ihren persönlichen Hut zu bringen. Mit ihrer Gitarre, der Loop Station, einem bunten Xylophon und vielen anderen akkustischen Highlights gibt sie dem Zuhörer zahlreiche Gelegenheiten zum Schmunzeln und Träumen. Ihre präzisen Beobachtungen verdichtet Cathérine zu ehrlichen Momentaufnahmen, die immer auch an eigenen Erinnerungen und Erfahrungen rühren, die Assoziationen ermöglichen und dieses „Immer schon dagewesene Gefühl“ in Worte packen. Zuletzt begleitete sie als Supportact die irische Ausnahmekünstlerin Wallis Bird auf ihrer Herbst Architect-Tour.

Moderation: Annika Blanke und Vorwiegendinmoll

Einlass: 19.00 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 10€/7€ (ermäßigt)

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 26.04.2015
19:00

Ort
Bürgerhaus Weserterassen

Kategorie(n)