Laloire schlägt auf: Thomas Melle

Der Bremer Kulturjournalist Jens Laloire präsentiert in seiner Reihe über deutschsprachige Gegenwartsliteratur den Schriftsteller Thomas Melle. Laloire führt ein in dessen Werk und stellt eine kleine Textauswahl vor.

978-3-87134-170-0Thomas Melle, 1975 geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Er ist Autor vielgespielter Theaterstücke und übersetzte u. a. William T. Vollmanns Roman „Huren für Gloria“. Sein Debütroman „Sickster“ (2011) war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde mit dem Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet. 2014 folgte der Roman „3000 Euro“, der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand. 2015 erhielt Thomas Melle, der in Berlin lebt, den Kunstpreis Berlin. Sein neuer Roman „Die Welt im Rücken“ steht in diesem Jahr ebenfalls auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis.


Krimibibliothek, Eintritt frei

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 17.11.2016
17:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)