Karin Uiberall-James: Zugvogel

Zum Buch: Der „Zugvogel“ Amadou verlässt Westafrika, um für ein Jahr in den Norden
zu fliegen, wo es seiner Meinung nach Nahrung im Überfluss gibt und
optimale Bedingungen für die Erfüllung seiner Träume herrschen; Amadous
Traum ist eine Karriere als traditioneller Tänzer. Seine Freunde stehen
diesem Projekt eher skeptisch gegenüber, wollen den Traumtänzer aber
nicht in Stich lassen. Und so begleiten sie ihn, um ihn vor Fehlern zu
bewahren und sich gleichzeitig Geld für eine Existenzgrundlage in der Heimat
zu erarbeiten. Mit unrealistischen Träumen, Vorurteilen und Klischees im
Gepäck, müssen die Drei bei ihrer Ankunft in Deutschland sehr schnell
erkennen, dass nichts so ist, wie sie es sich vorgestellt hatten! Der fremde,
aufreibende Alltag fordert seinen Tribut und die deutschen Frauen sind auch
nicht so, wie sie es sich erträumt hatten: Emanzipation und freizügiger Sex
machen ihnen zu schaffen. Amadou nimmt, was er bekommen kann und
verärgert damit seine vernünftigeren Freunde. Aber es kommt noch
schlimmer…
Ein Jahr vergeht schnell und der Wechsel der Jahreszeiten macht den
Glücksrittern schmerzhaft bewusst, wieviel Zeit ihnen noch bis zu einer
ehrenvollen Rückkehr bleibt.

Zugvogel

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 16.03.2016
18:00

Ort
Institut français

Kategorie(n)