Online-Lesung mit Julia Korbik: Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation der Pandemie wird die Veranstaltung in einem Online -Format stattfinden. Bitte melden Sie sich unter folgende Adresse an, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können: kontakt@boell-bremen.de 

„Ich möchte vom Leben alles!“ Simone de Beauvoir: Große Denkerin des 20. Jahrhunderts, eine Ikone des Feminismus – aber warum sollten sich junge Frauen für sie interessieren? Weil sie fantastische Romane und präzise Analysen gesellschaftlicher Entwicklungen schrieb und ihrem Partner Jean-Paul Sartre an analytischer Schärfe in nichts nachstand; eine Frau, die schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts für ihre Freiheit kämpfte, emanzipiert und unabhängig. Julia Korbik wirft einen frischer Blick auf die Frau, die Schriftstellerin, die Philosophin und die Feministin. Simone de Beauvoir schillert in ihrem Buch in all ihren Facetten: Man erfährt, welche Themen sie interessierten, welche Bücher sie las, welche Personen ihr nah standen, was sie inspirierte und wie ihr Alltag aussah. Oh, Simone! überrascht, lädt zum Stöbern ein und zeigt: Es lohnt sich, kritisch zu denken und das zu tun, wofür man brennt.

Foto: Lars Mensel

Julia Korbik ist freie Journalistin und Autorin aus Berlin. An ihre Schwerpunktthemen, die Politik und die Popkultur, geht sie stets mit einer feministischen Sichtweise heran. Ebenso hegt sie ein reges Interesse für Frankreich und ganz Europa. Sie schreibt für verschiedene Medien, unter anderem für die ze.tt, die Libertine, die Vice Broadly, This is Jane Wayne, die Intro und den Tagesspiegel. Darüber hinaus ist sie Sprecherin für diverse kulturelle Veranstaltungen und Leiterin von Konferenzen zum Thema „Gleichberechtigung in der künstlerischen Wirtschaft“ an der Popakademie Baden-Württemberg.


Die Veranstaltung ist auf Deutsch und auf Französisch.

Eintritt frei – Anmeldung unter kultur.bremen@institutfrancais.de

>>Mehr Informationen gibt es hier

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.11.2020
19:00 - 20:30

Ort
Institut français

Kategorie(n)