Interreligiöses Literaturgespräch: »Zeit der Nordwanderung«

Ein Klassiker der muslimischen afrikanischen Literatur

29780264zEin Sudanese wandert nach England aus und kehrt nach Jahren desillusioniert in sein Geburtsdorf zurück. Der Roman trägt im Original den Titel ‚Hidschra‘, eine Anspielung auf Mohammeds Flucht von Mekka nach Medina, und unterlegt damit der schwierigen Begegnung von Nord und Süd, dem clash of culture, eine religiöse Komponente. Ein angesichts zunehmender inter- und intrareligiöser Konflikte in unserer Zeit höchst aktuelles Thema: Wie sehen die Kulturen bzw. Religionen sich gegenseitig? Wie gehen sie miteinander um? Können Religionen wirklich etwas zum Frieden zwischen Menschen, zwischen Völkern beitragen oder sind sie nicht eher Teil des Unfriedens?

Christian Aumer liest aus dem Buch von Tajjib Salich. Mit anschließender Diskussion der Religionsvertreter/-innen Michael Sabaß (Buddhist), Julia Giwerzew oder Irina Drabkina (Jüdinnen), Dr. Christina Lange oder Gerd Klatt (Christen) und Wolf Ahmed Aries (Moslem). Moderation: Dr. Hans Rolf.

Kooperationspartner: Evangelisches Bildungswerk.


Veranstaltung in der Krimibibliothek

Der Eintritt beträgt 5€

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 04.02.2016
16:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)