»Im Garten des Vaters«

Interreligiöses Literaturgespräch

Christian Aumer liest aus dem Buch »Im Garten des Vaters« von Jan Siebelink. Mit anschließender Diskussion der Religionsvertreter/-innen Michael Sabaß (Buddhist), Julia Giwerzew oder Irina Drabkina (Jüdinnen), Hans-Gerhard Klatt (Christ) und Wolf Ahmed Aries (Moslem).


 

Über das Buch:

Eigentlich könnteCover_Im_Garten_des_Vaters Hans Sievez glücklich sein. Er hat seine geliebte Schulfreundin Margje geheiratet, ist Vater zweier Söhne und hat einen Traum wahr gemacht: Er besitzt eine eigene Gärtnerei – einen wahren Paradiesgarten. Seine schwere Kindheit am Rande des Moors, sein streng religiöser, prügelnder Vater, der Tod der Mutter sind vergessen. Doch leicht ist dieses Dasein nicht, trotz allen Fleißes bleibt der wirtschaftliche Erfolg aus. Da taucht eines Tages ein Freund aus seiner Lehrzeit auf: Jozef Mieras, ein grobschlächtiger Außenseiter und Laienprediger der calvinistischen Freikirche, der Hans Sievez immer stärker in einen religiösen Wahn treibt – er entfremdet sich nicht nur seiner Frau, sondern bringt auch den Gärtnereibetrieb an den Rand des Ruins …

Deutscher Taschenbuch Verlag| Oktober 2011| 12,90 €| ISBN 978-3-423-14034-8


 

Die Moderation führt Dr. Hans Rolf.

Die Veranstaltung findet in der Krimibibliothek statt. Eintritt: 4 €.

 

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 13.11.2014
16:00

Ort
Stadtbibliothek Bremen - Zentralbibliothek

Kategorie(n)