ABGESAGT! Ingrid Laurien – Wer war Ödön von Horvath?

+++ Hinweis: Die Veranstaltung muss leider aufgrund der aktuellen Gesundheitslage ausfallen. +++

„Heimat? Kenn ich nicht. Ich bin eine typische altösterreichungarische Mischung, meine Muttersprache ist Deutsch. Der Begriff ‚Vaterland‘ ist mir fremd. Mein Vaterland ist das Volk.“

Ödön von Horvath (1901-1938) ist einer der meistgespielten deutschsprachigen Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Aufgewachsen, als Sohn eines österreichisch-ungarischen Diplomaten, in Belgrad, Budapest, München, Preßburg und Wien, gilt Horvath als Erneuerer des Volksstücks. Vor allem durch die Demaskierung der kleinbürgerlichen Sprache („Bildungsjargon“) übte er radikale Kritik an den Kleinbürgern seiner Zeit und deren Fassadenmoral. Zwischen dem, was seine Figuren sagen, und dem, was sie meinen, besteht eine unüberwindbare Kluft. Nur manchmal, ganz selten, zerreißt das Netz ihres Jargons, in dem seine Figuren zappeln, und ein Mensch in seiner Verzweiflung wird blitzartig sichtbar.

Dr. Ingrid Laurien ist Literaturwissenschaftlerin in Göttingen.


Eintritt frei.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit
Daten: 04.06.2020
19:00

Ort
LeseArt im swb-Kundencenter

Kategorie(n)